Die nächsten Treffen im Ehm Welk-Haus Bad Doberan  in der Kreismusikschule "Friedrich von Flotow"

immer Dienstags von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr:

 

03. März 2015 

17. März 2015

31. März 2015

14. April 2015

28. April 2015

12. Mai 2015

26. Mai 2015

09. Juni 2015

 

Achtung!  

Der Kurs "Schreibwerkstatt" findet ab sofort in der Kreismusikschule "Friedrich von Flotow" statt,  Bad Doberan, Stülower Weg 2a (wenn man von der B105 in den Stülower Weg einbiegt, die 2. Einfahrt auf der rechten Seite, Namensschild ist an derStraße).

 

 

Achtung! 

Liebe Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer,
in Absprache mit Herrn Dr. Melzer und Herrn Greve teile ich Ihnen mit, dass wir die öffentliche Veranstaltung anlässlich des Jubiläums auf einen späteren Zeitpunkt (wenn Dr. Melzer wieder gesund ist) verschieben.
Der nächste Treff ist also - wie ursprünglich geplant -  der 14.4. in der Musikschule, dann können wir alles Weitere besprechen.
Ich wünsche Ihnen ein schönes Osterfest.
Herzliche Grüße
Ulla Golombek  

 


Wir freuen uns immer über Besucher und neue Mitstreiter.   

 

 

 

 

 

   

Neue Geschichte des Monats:    

Heidrin Lehmann, verst. 2012, "Rentabilitätsermittlung einer Bibliothek"

und 

Berthold Wendt, Leseprobe aus dem Krimi "Schmarotzer"

sowie  

Berthold Wendt, "Alarm an Kasse sieben" 

 

 

Editorial 

   

Es ist über die Gebühr lange her, da ich an dieser Stelle die Webseite auf den neusten Stand gebracht habe. Aber wir, die Mitglieder der Schreibwerkstatt, waren in dieser Zeit nicht untätig. Und so haben wir auch endlich im Herbst 2014 unsere neue Anthologie fertigstellen und drucken lassen können. Sie hat den Titel "Boitin, im Bann der Steine" ist der Geschichte von unserem Mitglied Indira Haß entlehnt.

 

Mit dem Buch-Titel "Schmarotzrer" habe ich es endlich geschafft, meinen Kriminalroman, der im Umfeld von Hartz IV und Jobcenter angesiedelt ist, zur Druckreife zu bringen. Er ist im deutschen Buchhandel als gedrucktes Buch und E-Book erhältlich (Einzelheiten siehe Seite "Geschichte des Manats"). 

 

Im April 2015 können wir auf das zehnjährige Bestehen der Schreibwerkstatt der VHS Bad Doberan zurückblicken. In dieser Zeit entstanden vier Gemeinschafts- und sechs Einzelwerke. Besonders vorangebracht haben uns  im Schreibhandwerk unser Gemeinschaftsroman  "Licht hinter dunklem Glas" und unsere zweite Anthologie "Dienstag Abend", die eine Vielzahl von Gedichten unserer Autoren, aber besonders von Marion Sabine Lampersbach enthalten.

 

In unserem neusten Werk, "Boitin, im Bann der Steine", möchte ich neben der Titelgeschichte von Indira Haß noch die Geschichte von Wolfgang Wesemann "Mecklenburger Bumerang" und von Elke Hykel "Auf Spurensuche" hinweisen. Bei Interesse an diesem Band können Sie bei einem Treffen der Schreibwerkstatt ihren Wunsch äußern oder Sie kontaktieren mich unter der E-Mail-Adresse berthold.wendt@freenet.de

 

Mit freundlichen Grüßen    

Berthold Wendt, Kursteilnehmer  

23. Februar 2015   

 

__________________________________________________________  

Tipp: 

Für all jene, die mehr übers Schreiben wissen möchten oder uns Ihre Meinung kundtun wollen: 

1. Unser Forum: 

http://www.geschichtenschmiede.xobor.de/    

Achtung, leider funktioniert die Erkennung der "Geschichtenschmiede" als Web-Adresse nicht. Bitte Zeile kopieren und in die Adresszeile des Browsers einfügen und mit Enter Bestätigen. 

2. Weitere interessante Seiten:

http://www.schriftsteller-werden.de/ 

 

__________________________________________________________ 

 

In den Buchhandlungen in Kühlungsborn und Bad Doberan:   

Cover der neuen Anthologie

"Immer an einem Dienstag Abend treffen sich dieTeilnehmer des Kurses „Kreatives Schreiben“ der Volkshochschule Bad Doberan.

Sie stellen ihre Texte vor, sprechen ohne Beschönigung über das, was ihnen gefällt und was nicht und warum, und kommen bei dieser Gelegenheit auch auf den einen oder anderen schriftstellerischen „Trick“ und seine Möglichkeiten zu sprechen.

Vor allem aber machen sie wichtige Erfahrungen, die ihr schriftstellerisches Selbstverständnis immer genauer und ihre Texte, ihre Geschichten und Gedichte immer wirkungsvoller und lesenswerter werden lassen.

 

Am Dienstag Abend findet also keine „Schreibschule“ imklassischen Sinne statt.

Schreiben, literarisch schreiben, kann man nämlich nicht einfach „lernen“, indem man irgendwelche Rezepte übernimmt, sondern nur dadurch, dass man sich zu sich selbst bekennt und seinen eigenen Weg findet ..."  

 

... So beginnt das Vorwort, des Literaturwissenschaftlers und Autors Dr. Bernd Melzer („Die unernste Geschichte von Mecklenburg-Vorpommern“) zu der Anthologie „Dienstag Abend“, die zu Weihnachten 2011 in einer kleinen Auflage erscheint.  

Nach der im Jahre 2008 erschienenen Anthologie „Johannas Vermächtnis“ und dem viel beachteten Nachwende-Roman „Licht hinter dunklem Glas“, der 2010 entstand, präsentieren sich in der vorliegenden Anthologie acht Autoren des Kurses für kreatives Schreiben der Volkshochschule Bad Doberan mit neuen Kurzgeschichten und Gedichten. Neben anheimelnden sind nachdenkliche und kurzweilige Texte entstanden, die allesamt mit einem überraschenden Ende aufwarten und den geneigten Leser ein Schmunzeln über das Gesicht huschen lassen. Die 152 Seiten umfassende Anthologie Dienstag Abend hat ein Format vom162 x 230 mm, ISBN 978-3-00-036985-8, kostet 10,50€ und ist bis auf Weiteres bei Berthold Wendt unter Tel. 038292 / 79152 zu bestellen, bzw. nachzufragen. Das trifft auch für die Taschenbuch-Titel (126mm x 192mm) Johannas Vermächtnis (93 Seiten, 4, 50€) und Licht hinter dunklemGlas (170 Seiten, 8,00€) zu ISBN 978-3-924533-70-0.

Weiterhin sind von Autoren der Schreibwerkstatt die Titel "Bleib bei mir, wenn es Abend wird" von Ingrid Vera Siegert und "Reine Fundsachen" von Kurt Greve erschienen. Weiterhin ist jetzt im Januar Kurt Greve, Thomas Greve, "Lust auf Leben. Ich bin schizophren - na und?", Autobiografie,116 Seiten,126* 190 mm, ISBN 978-3-00-03-72-00-1 erschienen

Bisherige Bücher

 

 

11346